Frame vom Jugend- und Jahreshauptversammlung des MSC Berlin
Am 19.01.2019 fand als erster offizieller Termin des MSC Berlin e.V. der Versammlungs-Marathon statt. Begonnen wurde um 13:30 Uhr mit der JJHV, der Jugend-Jahres-Hauptversammlung und nach einer Pause um 16:30 Uhr fortgeführt mit der ordentlichen Jahreshauptversammlung. Wir haben die Lösung gewählt, da sie für uns Sinn macht und praktikabel ist. Da wir nicht extra zwei Termine ansetzen möchten, erscheint uns diese Variante als die für uns geeignetste.
In der JJHV drehte sich alles in erste Linie natürlich um Jugend-Anliegen wie Jugendkartslalom, Termine, Trainingseinteilung, Ausfahrten, Änderungen und Anforderungen im Trainingsablauf und Vereinsgeschehen, um die Wahl der Jugendsprecher sowie die Wahl des Jugendleiters, der später von den Eltern in der oJHV bestätigt werden muss. Die JJHV eignet sich hervorragend für alle Dinge die sich um den Jugendsport drehen und besprochen werden müssen, ohne dies langwierig in der JHV abarbeiten zu müssen.
Die Wahl des Jugendleiters und der Jugendsprecher fand unter Ausschluss der Eltern statt, die für diese Zeit den Raum verlassen mussten. Zur neuen, alten Jugendleiterin wurde einstimmig Larissa Kay gewählt, die das Amt dankend annahm.
In der Pause zwischen JJHV und JHV wurden für alle die Appetit hatten von unserer lieben Katrin A., die bei unseren Veranstaltungen die Kinderbetreuung mit Kinderschminken, Malen, Basteln, Bobbycarparcour etc. betreut, Nudeln mit leckerer Sauce gekocht, sodass man sich etwas stärker konnte. Für die JHV stand dann Kaffee all you can drink, Wasser, Kuchen, Kekse und Knabberzeug bereit.
Nach dem akademischen Viertel Toleranzzeit wurde begonnen und der 1. Vorsitzende Michael Groth, der neben der Kassenwartin, dem Schriftführer, dem Beisitzer für Automobilsport und dem Schiedsgericht turnusmäßig aus dem Amt schied und zur Wahl stand, eröffnete die Sitzung, arbeitete die Formalitäten ab und bat dann für alle im persönlichen aber auch weitläufigeren Bereich zur Schweigeminute.
Im Anschluss hielt er seinen Bericht, gefolgt von denen der Kassenwartin Monika Wistuba, der Sportleiterin Larissa Kay, des Beisitzers für Automobilsport Clemens Klatte, der Kassenprüferinnen Marina Cibis und Rosi Winkler. Diese empfahlen die Entlastung des Vorstandes für das vergangene Geschäftsjahr, was auch so in der anschließenden Abstimmung erfolgte.
Nach der Abhandlung des eingegangenen Antrages wurde es dann ernst und die Wahlen standen bevor. Normalerweise führt das MSCB Mitglied und Ehrenpräsident des DMV Jochen Lindner abgeklärt, sympathisch und wortgewandt durch die Wahlen, doch leider konnte er dieses Mal aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein und diese Aufgabe übernahm der ehemalige 2. Vorsitzende des MSC Berlin Alex Nürnberger.
Als neuer, alter 1. Vorsitzender wurde Michael Groth für 2 Jahre wiedergewählt, ebenso ergab sich auf dem Posten des Kassenwartes / der Kassenwartin keine Änderung und Monika Wistuba bekleidet dieses Amt auch in den kommenden 24 Monaten. Als Jugendleiterin wurde die in der JJHV gewählte Jugendleiterin Larissa Kay wieder bestätigt und auch das Schiedsgericht, bestehend auch Jochen Lindner, Christian Weinholtz und dem Gründungsmitglied Hansi Bierei wurde nicht verändert. Der Bereich Autoslalom wird nun von zwei Personen abgedeckt. Zum einen aus dem schon bisher eingesetzten Clemens Klatte, zum anderen nun auch aus Nico Höhle, um den Bedarf an Zuwendung abdecken zu können.
Unter Verschiedenes wurde nochmal das Thema Automobilsort angeschnitten, da sich diese Sparte noch im Aufbau befindet und dieses Jahr weiter gefestigt werden soll. Größtes Problem ist, dass viele Termine gerade im Autoslalom noch nicht fix sind, und diese sich leider auch noch mit den Jugendkartslalom-Terminen überschneiden.

Auch sind dieses Jahr einige Bergrennen vorgesehen sowie de rein oder andere Ausflug auf die Rundstrecke. Fest ist allerdings schon der Test- und Einstellungstag Autoslalom am 16.03.2019 in Groß Dölln. Sollte jemand Interesse haben meldet sich bitte bei uns besten falls unter: info@msc-berlin.de Man kann das eigene Fahrzeug nutzen oder gegen eine geringe Gebühr unseren Fuhrpark nutzen.
Thematisiert wurde auch der Bedarf an Trainingsmöglichkeiten für Autoslalom, da auf den bekannten und bisher genutzten Strecken die Kosten zu hoch sind, um Trainings abhalten zu können. Wer eine Idee in Berlin und Brandenburg hat wo man hin- und wieder fahren kann kann sich gerne bei uns melden. Auch der Bedarf an Trainern aufgrund der hohen Nachfrage beim Jugendkart war immer ein Thema und wir freuen uns, dass an dieser Stelle Entspannung vermeldet werden kann. Ein altes Mitglied wird nach 18 Jahren Abstinenz vom sportlichen Mitbewerber MC Nord e.V. im ADAC wieder zu uns wechseln und fortan Training übernehmen. Darüber freuen wir uns sehr und gehen umso optimistischer in die kommende Saison. Bei nunmehr 30 aktiven Kinder im Jugendkart-Bereich, insbesondere in den Klassen 0 – 3 war diese Unterstützung vonnöten.
In der Zeit vom 8.-10.2.2019 findet in der „Station Berlin“ am Gleisdreieck die Messe „Berliner Motorrad Tage“ (BMT) statt, wo wir auf Anfrage des Veranstalters auch dieses Jahr wieder als Aussteller präsent sein werden. Besucht uns doch wenn ihr da sein sollet, wir stehen voraussichtlich in der Halle 6.
Es ist geplant, dass nach der Küche, dem Catering-Außenbereich und Büros die Renovierungen voranschreiten und wir so Stück für Stück ein noch schöneres Umfeld erhalten.
Wir hoffen auch dieses Jahr wieder tolle Sponsoren gewinnen zu können und danken dafür ganz herzlich allen voran Jürgen Baumgarten und JB German Oil, dem Autohaus Furchtmann, Michael Mohaupt von Non+Ultra Photo sowie TE Taxi Teile Berlin und dem Kletterpark Jungfernheide. Diese Unterstützung, dieses soziale Engagement ist so wichtig und wunderbar, vielen Dank.
Wir wünschen allen Sportlern von A – Z eine gesunde, erfolgreiche und unfallfreie sowie faire Saison.
Die Passion Motorsport ist wunderbar!

MSC Berlin e.V.
Michael Groth